Der Start

Episodes1Im Jahr 1995 begannen die Aufnahmen für die erste Staffel von "Alarm für Cobra 11". Sie bestand aus einem Pilotfilm und acht Episoden. Diese Staffel wurde von der Produktions-Firma Polyphon produziert. Für die Action-Szenen war Action Concept zuständig. Am 12 März 1996 wurde der Pilotfilm vom deutschen TV-Sender RTL Television ausgestrahlt. Die anderen acht Folgen wurden danach ausgestrahlt. Die Anzahl der Zuschauer der ersten Staffel war sensationell hoch: Der Pilotfilm hatte ca. 10 Millionen Zuschauer und die einzelnen Folgen schauten im Durchschnitt ca. 7,2 Millionen Zuschauer.

Aufgrund dieses großen Erfolges orderte RTL gleich 22 neue Folgen bei Polyphon. Im Herbst 1996 starteten die Aufnahmen für die zweite Staffel. Ein Jahr später, im Herbst 1997, waren die Aufnahmen beendet. Diese 22 Folgen wurden dann über drei Unter-Staffeln hinweg ausgestrahlt. Die ersten sechs Folgen wurden im Frühling 1997, weitere sechs dann im Herbst 1997 von RTL ausgestrahlt. Die letzten zehn Folgen liefen dann im Frühling 1998 bei RTL.

Die Nummer der Zuschauer war immer noch gut, sodass RTL 16 neue Folgen orderte. Diese dritte Staffel wurde im Gegensatz zu den ersten zwei Staffeln nicht mehr von Polyphon, sondern von Action-Concept produziert. Action Concept war schon in den ersten vier Staffeln für die Action-Szenen von "Alarm für Cobra 11" zuständig. Da sich Action-Concept nun um alle Szenen kümmerte, wechselte auch der Schauplatz von Cobra 11. Staffel eins und zwei wurden in der Nähe von Berlin und in Brandenburg gedreht, nun war der Austragungsort Nordrhein-Westfalen. Dieses Gebiet liegt im Westen von Deutschland in der Nähe von Köln und Düsseldorf. Dort starteten im Februar 1998 die Dreharbeiten für die sechszehn neuen Folgen und endeten im Februar 1999. In den ersten zwei Wochen des Jahres 1999 wurden zwei Szenen auf der Ferien-Insel Mallorca gedreht, um der Kälte in Deutschland auszuweichen. Auch der Tod von André wurde auf Mallorca gedreht. Die 16 Folgen wurden in zwei Unter-Staffeln ausgestrahlt. Acht Folgen im Herbst 1998 und die anderen acht im Frühling des Jahres 1999. In der letzten Folge der sechsten Staffel starb André tragisch.

Der Erfolg

Episodes2

Wegen der gleichbleibend hohen Anzahl an Zuschauern orderte RTL gleich neue Folgen. Die Dreharbeiten für die vierte Staffel fanden vom Frühling 1999 bis zum Winter 2000 statt. Auch in dieser Zeit war Action-Concept für die Produktion zuständig. So wurden 15 neue Folge gemacht, welche von einem Pilotfilm eingeführt wurden. In dieser Folge macht René Steinke seine erste Folge als Tom Kranich. Dieser Film wirde in Deutschland am sechzenten Dezember 1999 ausgestrahlt. Die nächsten zehn Folgen wurden in den ersten drei Monaten des Jahres 2000 ausgestrahlt. Die anderen fünf wurden vom Novemver bis Dezember des Jahres 2000 von RTL Television ausgestrahlt.

Im Frühling des Jahres 2000 starteten die Dreharbeiten für 15 neue Folgen. Auch hier gab es wieder einen Pilotfilm. Der Pilotfilm und fünf Folgen wurden im Frühling 2001 im deutschen Fernsehen ausgestrahlt. Die anderen zehn Folgen wurden im Herbst 2001 ausgestrahlt.

Das besagt "Alarm für Cobra 11" wird im Deutschen Fernsehen von RTL Television ausgestrahlt, aber auch außerhalb von Deutschland kannst du es dir angucken. Zum Beispiel in Österreich startete das ORF im Juli 1996 die Ausstrahlung von Cobra 11 und im Februar 1998 startet RTL2 in Polen die Ausstrahlung. Aber auch in der Schweiz, in der Niederlande, in Ungarn, in Spanien, in Italien, in Frankreich, in Tschechien, in der Slowakai und in Mexiko wird "Alarm für Cobra 11" ausgestrahlt.